Search  

   

Projekt "Spaces" Walldürn - Lernräume und Empowerment für Schülerinnen und Schüler der Frankenlandschule

Auf Grund der Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen hat die EU ein Förderprogramm aufgelegt, das Benachteiligungen und Beeinträchtigungen von Schülerinnen und Schülern der Berufsschulen mildern und abbauen soll, um Schulabbrüche und Schulverweigerung zu vermeiden. Daher bieten wir an der Frankenlandschule Walldürn folgende Angebote in Ergänzung zu bestehenden Angeboten an:

  • Psychosoziale Beratungsangebote
  • Hilfestellung bei familiären und sozialen Schwierigkeiten mit der Möglichkeit Hausbesuche durchzuführen
  • Vermittlung digitaler Kompetenzen
  • Beratung bei psychischen Krankheiten oder Auffälligkeiten, z.B. auch bei Abhängigkeit oder Missbrauch von Alkohol, Medikamenten und illegalen Substanzen
  • Präventionsangebote einzeln oder in einer Kleingruppe
  • Berufs- und Bildungsplanung einzeln oder in einer Kleingruppe
  • Bewerbungsworkshops in einer Kleingruppe
  • Mentoringprogramm
  • Schulwegbegleitung
  • Vermittlung in weiterführende Hilfsangebote
  • Aufarbeitung von Schulstoff durch Nachhilfe für sehr schwache Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen über das Angebot AsA flex beim Kolping Bildungswerk e.V.

Die Angebote sind ganzheitlich konzipiert und stehen allen Schülerinnen und Schülern, unabhängig von Geschlecht und Nationalität, zur Verfügung.

Projektort und Ansprechpartner:

 Wer finanziert das Projekt?

Das Projekt Spaces Walldürn wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

   

 

   

Anmeldung

   

kolping-bildung.de wird überprüft von der Initiative-S