Search  

   

Projekt "Spaces" Mosbach - Lernräume und Empowerment für Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen Tauberbischofsheim

Als Folge der COVID-19-Pandemie wurden bei Schülern störende Symptome beobachtet. Angesichts dieser Entwicklungen hat die EU ein Förderprogramm aufgelegt, das darauf abzielt, diese Benachteiligung zu mindern und abzubauen sowie Schulabbrüche und Schulverweigerung zu vermeiden.  Auf dieser Grundlage erstellen wir folgendes Angebot für die Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Erhard-Schule in Mosbach:

  • Psychosoziale Beratungsangebote (durch Gespräch, Beratung, Konsultationen).
  • Hilfe bei der Suche nach den Ursachen und Symptomen von Schulschwierigkeiten als Folge der COVID-19-Pandemie.
  • Hilfe beim Nachholen von Schulmaterial (insbesondere auf der Suche nach Nachhilfemöglichkeiten).
  • Hilfe bei familiären und sozialen Schwierigkeiten.
  • Hilfe und Beratung in Bereich psychische Erkrankungen und Sucht.
  • Training zur Stärkung des Selbstwertgefühls und der Lernmotivation.
  • Beratung von Migrantinnen und Migranten (Hilfe bei sozialen und behördlichen Angelegenheiten).
  • Vermittlung in weiterfühlende Hilfsangebote.
  • Hilfe bei der Entwicklung von Interessen und Talenten.

Das Angebot steht an allen Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach offen, unabhängig von Geschlecht und Nationalität.

Projektort und Ansprechpartner:

  • Ludwig-Erhard-Schule Mosbach
  • Jean-de-la-Fontaine-Str. 1
  • 74821 Mosbach
  • Marta Lata

 Wer finanziert das Projekt?

Das Projekt Spaces Mosbach wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

   

 

   

Anmeldung

   

kolping-bildung.de wird überprüft von der Initiative-S